Lungenbratenguglhupf

Dank an Klauslinz der uns auf dieses tolle Rezept aufmerksam gemacht hat !!

Zutaten:
10 dag Schmalz oder Butter
50 dag Rohschinken
2 Pkg Schweinslungenbraten
30 dag Semmelwürfel
Milch
2 Zwiebeln
3 Eier
20 dag geriebenen Emmentaler
2 EL Petersilie gehackt

Am Vortag:
Guglhupfform (am besten aus Glas) mit Schmalz ausfetten und dann dem Speck auslegen.
Die Schweinslungenbraten mit Grill oder Schweinsbratengewürz würzen und an allen Seiten anbraten. Auskühlen lassen.
Eier und Milch mit dem Handbesen durchschlagen, mit Salz, Pfeffer würzen und über die Semmelwürfel gießen. Danach die zuvor angebratenen Zwiebeln, die Petersilie und den Emmentaler dazugeben, durchmengen und kurz rasten lassen.
Zuerst einen Teil Semmelfülle in die Form geben (fest hineindrücken) dann die Lungenbraten drauflegen und dann den Rest der Semmelfülle fest drücken. Am Schluss mit Speck belegen. Alufolie drauf und über Nacht in den Kühlschrank geben.

Am nächsten Tag:
Den Gugelhupf aus dem Kühlschrank nehmen und temperieren lassen. Anschließend mit der Folie drauf den Gugelhupf in den DO stellen und bei 180 ° ca. 1 Stunde 15 braten.

Nach 45 Minuten die Alufolie wegnehmen damit der Speck rundherum schön knusprig wird!

Als Beilage Gefülltes Kraut

Kohlenverteilung auf dem 12“ DO
Oben 13
Unten 7